Die Gattung Apistogramma der südamerikanischen Zwergbuntbarsche umfaßt bereits eine Vielzahl an bekannten Arten. Jedoch kommt es auch heute noch zu zahlreichen Neuentdeckungen und auch in Zukunft dürfte das, vorausgesetzt es gelingt die natürlichen Lebensräume der südamerikanischen Fauna zu erhalten, wohl der Fall sein. Immer wieder ist von Expeditionen zu hören oder zu lesen, die über das Auffinden einer bisher nicht beschriebenen Art berichten. Dies liegt sicherlich daran, dass die Gattung an sich über fast ganz Südamerika hinweg anzutreffen ist, die jeweiligen Arten jedoch mitunter bisher nur regional begrenzt nachgewiesen werden konnten. Und so sind auch längst nicht alle heute bekannten Arten schon ausführlich beschrieben. Selbst bei Arten die schon jahrzehntelang in unseren Aquarien zuhause sind gibt es mitunter nur geringe Erkenntnisse zur Ökologie ihres natürlichen Biotops.
So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die anzutreffenden Biotope der einzelnen Arten recht unterschiedlich ausfallen können. Dies kommt beispielsweise in Bezug auf die anzutreffenden Wasserwerte (Schwarzwasser/Weißwasser) zum Ausdruck. Wobei es naturgemäß natürlich auch Übereinstimmungen geben muß. So sind die meisten Apistogramma Arten sicherlich den Höhlenbrütern zuzurechnen.
Die mir bekannten Apistogramma Arten sind hier aufgelistet, ohne jedoch einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben.
Über Hinweise zu Neuentdeckungen oder anderweitige Mitteilungen zum Thema würde ich mich freuen. In diesem Fall bitte eine Mail an info@apistogramma-arten.de.
Die jeweilige Beschreibung der einzelnen Arten ist bisher aus Zeitmangel noch nicht fertiggestellt. Daher werde ich die neusten Einträge immer farblich hervorheben.

+++jetzt mit erweitertem Kartenteil+++die Artenliste hat jetzt eine druckbare Version+++die Liste auch mobil - siehe im Impressum+++ Hier gehts zur Liste >>>