Apistogramma sp. "Harlekin"
Männchen ca. 6 - 7 cm
Weibchen ca. 4 - 5 cm
GH 8 - 12 dH
pH 2 - 7,5
C 26 C
Becken 60 cm
natürliches Biotop flacher Bach, Schwarzwasser, feiner Sandboden mit Fallaubschicht
A. sp.Harlekin
Der Fundort im natürlichen Biotop von A. sp. "Harlekin" ist ein kleines Rinnsal mit Namen Cocha Santiago. Es liegt in der Nähe von Porvenir am Rio Maranón, unweit der Rio-Huallaga-Mündung. Der Fundort weißt feinen Sandboden mit einer Fallaubschicht, einen niedrigen pH-Wert, eine sehr geringe Härte und Schwarzwasser auf.
A. sp. "Harlekin" ist polygam und gehört zu den Zwergbuntbarscharten deren Pflege keine größeren Probleme bereitet. In Becken von entsprechender Größe kann durchaus eine Gruppe A. sp. "Harlekin" gehalten werden. Die Männchen bilden Großreviere von ca. 80 cm Länge in denen sie sich mit 2 bis 3 Weibchen fortpflanzen. Die Reviere der Weibchen haben Durchmesser von ca. 15 - 20 cm. Bei kleinen Aquarien ist die paarweise Haltung vorzuziehen.
Die Art ist insgesamt sehr Stress unempfindlich. So ist es auch ohne weiteres möglich A. sp. "Harlekin" im Gesellschaftsbecken zu halten. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, das die mit A. sp. "Harlekin" vergesellschafteten Arten nicht zu aggressiv und auch nicht größer als A. sp. "Harlekin" sind.
Gegenüber eigenen Artgenossen tritt A. sp. "Harlekin" sehr friedfertig auf.
Ein Aquarium für A. sp. "Harlekin" sollte so eingerichtet sein, dass die Fische die Möglichkeit haben Reviergrenzen festzulegen. Weiterhin müssen die Tiere die Möglichkeit haben sich zu verstecken oder zurückzuziehen, z.B. durch eine entsprechend dichte Bepflanzung oder Totholz im Aquarium.

Quelle: Datz

zurück