Apistogramma cacatuoides
Männchen ca. 9 cm
Weibchen ca. 6 cm
GH bis 20 dH
pH 4 - 8
C 21 - 29 C
Becken 100 cm
natürliches Biotop bevorzugt kleine Bäche sowie Lagunen, auch aufgefunden in Regenwaldseen und Restwasserpfützen
A. cacatuoides
A. cacatuoides hält sich vorzugsweise in Weiß- oder Klarwassergewässern auf. In Schwarzwasser mit sehr niedrigen pH-Werten gedeihen sie im natürlichen Biotop nicht besonders gut.
Im Aquarium scheint ein leicht saures Wasser optimal zu sein. Da A.cacatuoides relativ unempfindlich gegenüber Veränderungen in der Wasserchemie ist kann er auch in relativ hartem Wasser gehalten werden. Auf eine gute Wasserqualität und entsprechende Teilwasserwechsel ist jedoch Wert zu legen.
Die Art ist stark polygam und Männchen besetzen relativ große Reviere. Dagegen sind die einzelnen Reviere der Weibchen eher klein, werden aber ebenso stark verteidigt. Die Art zählt zu den Höhlenbrütern und entsprechende Versteckmöglichkeiten sind eine Voraussetzung für die Zucht.
Durch seine leichte Züchtbarkeit gibt es A. cacatuoides mittlerweile in zahlreichen Farbschlägen.

Quelle: Dr. Uwe Römer, Cichliden Atlas Band 1, S. 326 - 337

zurück